FAQ

Warum Barcelona?

Barcelona ist die Hauptstadt des Mittelmeeres, einer der begehrtesten Städte der Welt mit einem enormen Potential für lukrative Investitionen und Wachstum. Egal ob es sich um ein Ferienhaus handelt, um ein zu vermietendes Objekt oder einer Immobilieninvestition, Barcelona ist ein Schnäppchen im Vergleich zu Städten wie London, Paris und Hongkong.

Nach der landesweiten Rezession erlebt Katalonien, aber vor allem Barcelona, eine Erholung, die das ausländische Interesse am Immobilienmarkt, vor allem um Barcelona herum, weckt. Hierfür gibt es eine Reihe von Gründen. Kreditausfälle, die einen großen Einfluss auf die spanischen Banken in den letzten Jahren hatte, sind im Jahr 2015 gesunken, was wiederum einen Mehrverdienst der Bevölkerung andeutet. Des Weiteren handelt die spanische Regierung heute mit einer Zinsrate von 1,5% während es noch vor wenigen Jahren fast das fünf Fache betrug. Dieser dramatische Rückgang der Zinsen im Vergleich zu den vergangenen Jahren ist ein starkes Signal des Vertrauens in die spanische Wirtschaft.

Neubau, Bestand oder Modernisierung?

Abhängend von Ihren Zielen und Ihrer Ausgangsposition lassen sich unterschiedliche Wege herausarbeiten. Möchten Sie selbst in der Immobilie wohnen, weitervermieten oder weiterverkaufen? Soll es in der Stadt, Stadtnah oder auf Mallorca sein? Wir entwickeln gerne gemeinsam mit Ihnen ein Spektrum an Möglichkeiten die ganz spezifisch auf Ihre Wünsche angepasst sind und Ihnen eine Wertschöpfung mit hoher Rendite und Qualität einbringen. Wir stehen Ihnen von der Projektinitiierung bis zur Konkretisierung als Dienstleister umfassend zur Verfügung. Als freie Architekten beraten wir unabhängig und lückenlos. Wir greifen nicht auf Standardlösungen zurück, sondern entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Projekt.

Anreisefrequenz

Wie stark Sie in Ihrem Projekt involviert sein möchten, geben Sie vor. Wir arbeiten gerne Konzepte und Ideen gemeinsam mit Ihnen vor Ort oder auch mal bei sich zu Hause in Deutschland aus, bieten aber auch eine komplett unabhängige Gesamtleistung an. Letzteres ist bei einem An- und Verkauf zum Beispiel interessant wenn nicht der Eigennutzen im Vordergrund steht. Lediglich zur Bankeröffnung und zur Kaufabwicklung ist Ihre Anwesenheit von Nöten.

Die Bauaufsicht übernehmen wir als Architekten. Wir kümmern uns um ein Anweisungs- und Ausführungsbuch, überprüfen die Durchführbarkeit eines Bauprojektes und kontrollieren hinsichtlich geplanter oder gemachter Fehler.

Finanzierungsmöglichkeiten

Hypotheken bei einer spanischen Bank kann eine sinnvolle Option sein. Die Zinsen in Spanien variieren stark, sind im Allgemeinen aber günstiger als in Deutschland. Unterschieden wird hier Grundsätzlich zwischen Wohnhafte und nicht Wohnhafte in Spanien. Einige Banken bieten bereits Hypotheken für nicht Wohnhafte mit ausgezeichnetem Online- und Telefon-Banking auf Englisch aber auch Deutsch an. Bitte beachten Sie hierbei unsere Weiterführenden Links

Ferienimmobilien vermieten lohnt sich

Besitzer vermietbarer Ferienimmobilien im EU-Ausland, freuen sich über eine Regelung aus dem Jahressteuergesetz 2009. Steuerfreie Einkünfte, wie Mieteinkünfte aus Auslandsimmobilien der meisten EU-Länder, darunter Spanien, unterliegen nun nicht mehr dem sogenannten Progressionsvorbehalt. Während früher die ausländischen Mieteinkünfte bei der Berechnung des Steuersatzes berücksichtigt wurde und damit für viele Steuerzahler der Einkommenssteuersatz maßgeblich anstieg und es indirekt zu einer Erhöhung der Steuerschuld führte, bleiben heute positive wie negative Einkünfte bei der deutschen Besteuerung vollständig außer Betracht.  Dies ist dem Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zu verdanken. Dadurch ist es nur Empfehlenswert Ihre Immobilie auch auf ihre Vermietbarkeit zu überprüfen. Die Steuerersparnis kann einige tausend Euro pro Jahr betragen.

Weiter führende Links:

GeneralkonsulatBarcelona:
http://www.spanien.diplo.de/Vertretung/spanien/de/02-barcelona/0-barcelona.html

Auswertiges Amt:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/ArbeitLebenPraktikumAusland/Uebersicht.html?nn=383016

Deutsche Handelskammer für Spanien: http://www.ahk.es

Barcelona für Deutsche:  www.barcelonafuerdeutsche.com

Deutsche Bank: https://www.db.com/spain/

Kann der Deutsche als Ausländer Immobilien in Barcelona kaufen?

Ja. Unsere ausländischen Kunden kaufen Immobilien in Barcelona wegen seines Markenwertes und Wertsteigerungspotenzial. Sie kaufen oft einen Zweitwohnsitz, ein Ferienhaus oder eine Immobilie als Kapitalanlage.

Erhalte ich nach dem Kauf einer Immobilie einen spanischen Wohnsitz?

Ja, die spanische Regierung hat ein Gesetz verabschiedet, das den spanischen Wohnsitz auch an Nicht-EU-Bürger gewährt, die 500 Tausend Euro oder mehr in Immobilien investieren. Das Team von Anwälten, mit denen wir arbeiten, sind Experten bei Aufenthaltsfragen und können Ihnen mit dem Bewerbungsverfahren helfen.

Immobilie als Alterssitz in Spanien?

Auch hier muss gut durchdacht werden welche Immobilie in Frage kommt. Apartment oder Wohnung? Kleine Finca oder lieber ein etwas größeres Anwesen? In Spanien sind jegliche Art von Immobilien in jeder Preisklasse zu finden, jedoch ist es ratsam einen der Schwerpunkte, bei einer Investition für den Ruhestand, in die Barrierefreiheit des Objektes zu setzen.

In der Regel ist der Bauherr zum Zeitpunkt des Kaufes noch nicht im hilfebedürftigem Alter so dass die Planung des Umbaus dementsprechend schrittweise umgesetzt werden kann. Unterkonstruktionen für beispielsweise Halte- und Stützgriffe können bereits in die Konstruktion während der ersten Etappe integriert werden, um die Montage der später angebrachten Objekte in einem Handumdrehen an bringen zu können.

Unsere Erfahrungen mit deutschen DIN Normen garantieren den deutschen Standard bereits bei der Immobiliensuche mit vorangehenden Überlegungen zum notwendigen Umbau.

Anfallende Kosten

Neben den offensichtlichen Kosten des Grundstückserwerbs, dem Baumaterialen und den Arbeitsstunden der Handwerker kommen weitere hintergründige Kosten für das Bauvorhaben hinzu. Die Bauerlaubnis beispielsweise erhalten Sie über eine Baugenehmigung, dessen Aufwendung etwa bei 5% der Baukosten liegen. Unsere langjährige Erfahrung erlaubt uns eine detaillierte Kostenaufstellung, die die Ermittlung, Kontrolle und Steuerung der Kosten beinhaltet.

Anfallende Steuern

Folgende Steuern sollten Sie bei einem An- und Verkauf einer Immobilie berücksichtigen:

  1. Grundsteuer – IBI, mit etwa 2% des von der Regierung geschätzten Immobilienwertes, der normalerweise viel niedriger ist als der tatsächliche Marktwert. Vierteljährlich.
  2. Grunderwerbsteuer – ITP oder VTA, momentan liegt dieser bei 10% in Barcelona und wird vom Käufer getragen.
  3. Jährliche Betriebssteuer – Dies bezieht sich auf die jährlichen Gewinneinnahmen, vorausgesetzt die Immobilie ist vermietet.
  4. Kapitalertragssteuer – 19% auf Veräußerungsgewinne Wir haben Steueranwälte und Wirtschaftsprüfer in unserem Netzwerk, die qualifiziert sind, unsere Kunden zu allen oben genannten Steuerfragen zu beraten.

Honorare

Unsere Planungsleistungen als Architekten verrichten wir gegen Honorar, das sich entgegen einer weit verbreiteten Auffassung, unmittelbar prozentual aus dem Wert der Bausumme errechnen lässt. Als Orientierung gelten die gesetzlich vorgeschriebenen Honorarlisten für Architekten aus Spanien, den sogenannten “Baremos de honorarios de arquitectos”, die einen Überblick verschaffen.

Wonach suchen Sie?

Beschreiben Sie kurz Ihre Suchkriterien und wir werden Ihnen verschiedene Angebote senden, die für Sie von Interesse sein könnten, völlig kostenlos.

Ich suche:

Email:

Name

Danke